Auto-Bild Winterreifentest 225/45 R 17

© Michelin.de

Seit Inkrafttreten der neuen Winterreifenverordnung Ende 2010, die eine deutliche Erhöhung des Bußgeldes bei nicht der winterlichen Witterung abgepasster Bereifung mit sich brachte, hat der Absatz von Winterreifen deutlich zugenommen.

Weil im Zuge dessen auch diverse Hersteller von Billig-Reifen mit mangelnder Qualität versuchen, Marktanteile zu ergattern, empfiehlt es sich vor der Entscheidung für einen neuen Reifen-Satz, genaue Information über die zur Auswahl stehenden Modell einzuholen.

Als sehr hilfreich erweist sich dabei traditionell der Winterreifentest der “Auto Bild“, die zwölf verschiedene Reifen der Dimension 225/45 R 17 auf Herz und Nieren getestet hat. In die Bewertung flossen dabei das Fahrverhalten bei nasser wie trockener Fahrbahn sowie auf Schnee ebenso ein wie die Kosten, die neben dem Anschaffungspreis auch den Kraftstoffverbrauch und die Langlebigkeit eines Reifens umfassen.

Das Testergebnis ist unter dem Strich durchaus erfreulich Von den zwölf Reifen fiel lediglich der Zetum Alpine Asymmetric KW17 durch. Und auch zum Nexen Winguard Sport sollte man vielleicht nicht unbedingt greifen, während auch der Goodyear Vector 4Seasons nicht wirklich überzeugen konnte, dafür aber den Vorteil bietet, das ganze Jahr gefahren werden zu können.

Michelin Alpin A4
Obwohl in der Anschaffung mit rund 750 Euro pro Satz mit am teuersten, ist der Alpin A4 von Michelin der unter dem Strich kostengünstigste Reifen. Aufgrund seiner erstaunlichen Robustheit und einer doppelten Kilometerleistung wie ein Durchschnittsreifen sowie den sehr ausgewogenen Fahreigenschaften auf allen Belägen gehört der Alpin A4 zu den Testsiegern und wurde als “vorbildlich“ eingestuft.

Bridgestone Blizzak LM-32
Der Blizzak LM-32 von Bridgestone glänzt insbesondere auf Schnee, vermittelt aber auch bei Nässe und auf trockener Fahrbahn ein hohes Sicherheitsgefühl. Mit etwa 720 Euro pro Satz ist der als “vorbildlich“ bewertete Reifen aber nicht ganz günstig.

Winterreifen Testsieger online finden


Dunlop SP Winter Sport 4D
Der SP Winter Sport 4D von Dunlop kommt auf allen Fahrbahnbelägen gut zurecht und verdient sich schon allein deshalb die Bewertung “empfehlenswert“. Zu Buche schlägt der Satz mit rund 725 Euro.

Goodyear UltraGrip Performance 2
Mit hervorragenden Ergebnissen auf Schnee sowie einer guten Performance auf nasser und trockener Fahrbahn überzeugt der UltraGrip Performance 2 von Goodyear und sicherte sich so das Prädikat “empfehlenswert“. Mit 790 Euro pro Satz ist dieser Reifen aber auch der teuerste unter allen Getesteten.

Uniroyal MS plus 66
Dank der Stärken auf Schnee und trotz etwas schwächerer Performance bei nasser Straße reicht es für den MS plus 66 von Uniroyal noch zur Bewertung “empfehlenswert“, wobei sicherlich auch die vergleichsweise günstigen 625 Euro pro Reifensatz eine Rolle spielen.

Toyo Snowprox S953
Mit 610 Euro pro Satz ist der Snowprox S953 des eher unbekannter Herstellers Toyo der günstigste unter den “empfehlenswerten“ Reifen, wobei vor allem das Fahrverhalten auf Schnee zu gefallen weiß.

Continental Winter Contact TS 830 P
Auf allen Fahrbahnbelägen von Schnee über Eis bis hin zu trockener Straße erweist sich der Winter Contact TS 830 P von Continental als gut. Logische Folge ist die Einstufung als “empfehlenswert“. Mit 765 Euro pro Reifensatz ist das Modell aber eher teuer.

Nokian WR D3
Auf Schnee konnte kein anderer getesteter Reifen den WR D3 von Nokian toppen. Weil die Performance auf nasser Fahrbahn in den Augen der Tester aber nur “befriedigend“ war, reichte es für den mit 620 Euro pro Satz eher günstigen Reifen nicht mehr ganz zu einem “empfehlenswert“.

Pirelli W 240 Sottozero Serie II
Sehr ausgewogen präsentierte sich der W 240 Sottozero Serie II von Pirelli, der auf allen Fahrbahnbelägen gut abschnitt. Weil der Satz Reifen mit 720 Euro aber vergleichsweise teuer ist, steht unter dem Strich aber nur die Bewertung “befriedigend“.

Nexen Winguard Sport
Als nur “bedingt empfehlenswert“ wurde der Winguard Sport von Nexen eingestuft, der mit 490 Euro pro Satz zwar der mit Abstand günstigste der getesteten Reifen ist, aber nur auf trockener Fahrbahn gerade noch für gut befunden wurde.

Zetum Alpine Asymmetric KW17
Obwohl mit 535 Euro pro Satz der zweitgünstigste Reifen im Test, ist der Alpine Asymmetric KW17 von Zetum laut den Experten “nicht empfehlenswert“. Vor allem auf nasser Fahrbahn hatte der Reifen Probleme und konnte auch auf Schnee und trockener Straße nicht wirklich überzeugen.

Goodyear Vector 4Seasons (Ganzjahresreifen)
Eine Ausnahme im Test stellt der Reifen Vector 4Seasons von Goodyear dar, der als Ganzjahresreifen bedenkenlos auch im Sommer gefahren werden kann. Auf trockener Fahrbahn weiß der Reifen, der pro Satz etwa 645 Euro kostet, dann auch zu gefallen, offenbarte auf Schnee und nasser Fahrbahn aber die ein oder andere Schwäche, weshalb am Ende nur ein “bedingt empfehlenswert“ steht.

VN:F [1.9.22_1171]
Leser Bewertungen:
Rating: 4.3/5 (4 votes cast)
Auto-Bild Winterreifentest 225/45 R 17, 4.3 out of 5 based on 4 ratings